Alte Mühle Burgberg

Die Alte Mühle wird im 13. Jhdt. erstmals urkundlich erwähnt. Das heutige Mühlengebäude stammt von 1770.
Gemahlen wurde bis 1937. Die techn. Einrichtung (u.a. mit 4 Mahlgängen und Zuppinger-Wasserrad) wurde ausgebaut.
2002 wurde ein baugleiches Wasserrad (6,0 m H + 1,5 m B) eingebaut. Der dazugehörige Mahlgang wurde 2006 als Schaumühle wieder in Betrieb genommen.
Die Funktionsweise einer altdeutschen Mühle um 1880 kann damit anschaulich und geräuschvoll vorgeführt werden.

In einigen Räumen ist ein authentisches Heimatmuseum eingerichtet.

Bilder
Deutscher Mühlentag 21.05.2018

Jährlich am DMT von 11 - 18 Uhr Mühlenfest mit  Besichtigung, Führung, Mahlbetrieb, handwerkl. Vorführungen, Bewirtung, musikal. Darbietungen, Ausstellung, Museum.

Sonstige Aktivitäten

Alte Mühle vom 1. Mai - 3. Oktober von 13:30 - 16:30 Uhr geöffnet. Das Mühlencafe ist vorerst leider geschlossen.
In der übrigen Zeit unter Vorbehalt bzw. nach Vereinbarung.
23.12. - 6.1. Winterpause.

Geöffnet auch am 'Tag des offenen Denkmals' (2. So. im Sept.)

Daten
ID 29155
Union DGM Baden-Württemberg
Wanderweg
Country Germany
Name Alte Mühle Burgberg
lat 48.579031
long 10.232371
mID 415
Postleitzahl 89537
Stadt Giengen
Bundesland Baden-Württemberg
Landkreis Heidenheim
Straße Breite Furt 4 (keine Postadresse)
Internetseite http://www.Muehlenverein-Burgberg.de
City Part Burgberg
Mühlentyp Wassermühle
Wasserzulauf unterschlächtig
logo_detail waterwheel_turn
Mühlenverband DGM Baden-Württemberg
Interne Nummer 126
Anzahl Wasserräder 1
Mühlengewässer Hürbe
Aktuelle Antriebsart Zuppinger-Wasserrad
Aktuelle Antriebskraft Wasserkraft
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren