Bockwindmühle Liebschützberg

Bockwindmühle erbaurt 1828, im Betrieb bis ca. 1960, letzter Besitzer Martin Morítz 1975 verstorben, Zerstörung und Vandalismus der Grundstücke und Mühle, 1987 Wiederaufbau der Mühle durch LPG "Ernst Thählmann" Oschatz, seit 2007 befindet sich eine geweihte Kirchenglocke auf demMühlengelände, die Instandsetzung der Bockwindmühle erfolgte 2013. Überden Höhenzug Liebschützberg führt die „Alte Salzstraße“ –auch als Ökumenischer Pilgerweg Via Regia bekannt.

Bilder

Wolfgang Ochsler

Horst Hanke
Deutscher Mühlentag 21.05.2018

Teilnahme am DMT durch Führungen in der Mühle, Erläuterungen zum Gesteinsabbau-Vorhaben Liebschützberg

Sonstige Aktivitäten

Mühlenführungen bei Veranstaltungen und Liebschützbergfest,``Aktivitäten mit Gemeinde, Schule und Kirche

Daten
ID 36934
Union Sächsischer Mühlenverein
Wanderweg
Country Germany
Name Bockwindmühle Liebschützberg
lat 51.3528
long 13.1339
mID 8194
Postleitzahl 04758
Stadt Liebschütz
Flügel Türenflügel
Bundesland Sachsen
Landkreis Nordsachsen
old_id pho_8201
Straße Auf dem Dörrenberg
Mühlentyp Bockwindmühle
logo_detail windmill
Mühlenverband Sächsischer Mühlenverein
Interne Nummer 185
Aktuelle Antriebsart board
Aktuelle Antriebskraft Windkraft
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren