Brandhöfer Öl- und Sägmühle / Wanderweg Schwäbischer Wald

Eine moderne Säge mit Hochgang und Vollgatter, sowie Ölmühle mit 8 Stämpfeln und Ölschlägel. Antrieb durch eine Spiralturbine.

Mit ihrer Haferstampfe ist die Brandhofer Öl- und Sägemühle die einzige dieser Gattung im Schwäbischen Wald und damit ein Vorzeigeexemplar einer „alten deutschen Ölmühle mit Schlägel-Keil-Presse“.
Bilder
Deutscher Mühlentag 21.05.2018

Führungen von 11-17 Uhr, Bewirtung.

Sonstige Aktivitäten

Besichtigung im lfd. Jahr als Objekt Nr.10 am Mühlen-Wanderweg.

Geschichte

1830 wurden eine Haferstampfe und eine Ölmühle eingebaut. Die Haferstampfe wurde durch einen wasserradgetriebenen Wellbaum in Gang gesetzt. Auf einem Herd mit Pfanne und Rührwerk wurde das zerstampfte Mahlgut erwärmt und in den Ölstock gepackt.Mit einem Hammer, dem Ölschlägel, der von einem zweiten Wellbaum angetrieben wurde, konnte der Keil in den Ölstock geschlagen und dabei das Öl zur Speiseölgewinnung aus dem Mahlgut gepresst werden.

Daten
ID 31371
Union DGM Baden-Württemberg
Wanderweg Wanderweg Schwäbischer Wald
Country Germany
Name Brandhöfer Öl- und Sägmühle / Wanderweg Schwäbischer Wald
lat 48.930833
long 9.7025
mID 2631
Postleitzahl 74417
Stadt Gschwend
Bundesland Baden-Württemberg
Landkreis Rems-Murr-Kreis
old_id pho_2632
Straße Nr. 10 der Mühlen-Rundwege
Turbine turbine_turn
Internetseite http://www.muehlenwanderweg.com
City Part Brandhof
Mühlentyp Wassermühle
Mühlenwanderweg Wanderweg Schwäbischer Wald
logo_detail turbine
Mühlenverband DGM Baden-Württemberg
Anzahl Turbinen 1
Interne Nummer 801
Mühlengewässer Hagbach
Aktuelle Antriebsart Turbine
Aktuelle Antriebskraft Wasserkraft
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren