Holländermühle Schöna-Kolpien

Kleine Erdholländermühle, Baujahr 1843 mit Jalousieflügeln (Volljalousie) und div. Müllereimaschinen, ursprünglich auch mit Sägegatter im Untergeschoss. 2006 Erneuerung der Außenhaut mit Lärchenschindeln.

Bilder

Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e.V.

Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e.V.

Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e.V.
Deutscher Mühlentag 10.06.2019

Mühlenführungen, Ausstellung landwirtschaftlicher Geräte und Traktoren, Bewirtung

Sonstige Aktivitäten

Besichtigung/Führung nach Anmeldung.

Geschichte

Der restaurierte „Keller-Holländer" Kolpiens wurde nach einem Brand der Vorgängermühle, einer Bockwindmühle, im Jahre 1843 mit Sägegatter und zwei Mahlgängen neu aufgebaut. Im Jahre 1936 wurde sie teilweise durch Sturm zerstört. Danach brachte man die Flügel nicht wieder an. Die Mühle wurde zunächst auf Diesel-, später auf Elektromotor-Betrieb umgestellt. Im Jahre 1950 erneuerte der Besitzer die gesamte Mühlentechnik, die noch bis zum Jahre 1987 voll genutzt wurde. Die Mühle sollte nach drei Jahren Stillstand von der Kolpiener Feuerwehr abgerissen werden. Im Zuge der umfangreichen Restaurierung von 1991 bis 1996 erhielt sie jedoch ihr ursprüngliches Aussehen mit Jalousie-Flügeln wieder. Die Mahltechnik ist teilweise funktionsfähig.

Daten
ID 29716
Union Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e. V.
Wanderweg
Country Germany
Name Holländermühle Schöna-Kolpien
lat 51.82638889
long 13.44722222
mID 975
Postleitzahl 15936
Stadt Dahme
Flügel Jalousie
Bundesland Brandenburg
Landkreis Teltow-Fläming
old_id pho_975
Straße Kolpien
Kontakt Knut Krause
City Part Mark Kolpien
Mühlentyp Wallholländer
logo_detail windmill_turn
Mail [email protected]
Mühlenverband Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e. V.
Interne Nummer 34
Aktuelle Antriebsart jalousie
Aktuelle Antriebskraft Windkraft
Lage
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren