Hundsberger Sägmühle / Wanderweg Schwäbischer Wald

Die Mühle wurde zwischen 1500 und 1600 als Getreidestampfe mit miitelschlächtigem Wasserrad erbaut.
Später war sie Gemeinschaftsmühle und bis 1935 mit Wasserkraft betrieben.
1980 und 2005 erhielt sie ein neues mittelschlächtiges Rad (5,40 m).
Heute moderne Säge mit elektr. Antrieb. Alte Transmissionsteile sind noch erhalten.

Bilder
Deutscher Mühlentag 21.05.2018

Am DMT von 11 - 17 Uhr Besichtigung, Bewirtung.

Sonstige Aktivitäten

Besichtigung im lfd. Jahr als Objekt Nr. 8 am Mühlen-Wanderweg.

Geschichte

Die Hundsberger Sägmühle wurde zwischen 1500 und 1600 als Stampfmühle (für Getreide) mit mittelschlächtigem Wasserrad erbaut. Später wurde sie als Gemeinschaftsmühle genutzt. Bis ca. 1935 war sie mit Wasserkraft betrieben. Das verfallene Mühlrad konnte 1980 ersetzt und 2005 erneuert werden. Teile der Transmission aus der Zeit zu Beginn des vorigen Jahrhunderts sind noch erhalten. Heute wird die Sägemühle mit elektrischem Strom betrieben.

Daten
ID 31390
Union DGM Baden-Württemberg
Wanderweg Wanderweg Schwäbischer Wald
Country Germany
Name Hundsberger Sägmühle / Wanderweg Schwäbischer Wald
lat 48.913687
long 9.701334
mID 2649
Postleitzahl 74417
Stadt Gschwend
Bundesland Baden-Württemberg
Landkreis Rems-Murr-Kreis
Straße Hundsberger Sägmühle 1,
Nr. 8 der Mühlen-Rundwege
Internetseite http://www.muehlenwanderweg.com
City Part Hundsberg
Mühlentyp Wassermühle
Mühlenwanderweg Wanderweg Schwäbischer Wald
Wasserzulauf unterschlächtig
logo_detail waterwheel_turn
Mühlenverband DGM Baden-Württemberg
Interne Nummer 803
Anzahl Wasserräder 1
Mühlengewässer Schwarze Rot
Aktuelle Antriebsart Wasserrad
Aktuelle Antriebskraft Wasserkraft
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren