Neue Zwochauer Bockwindmühle

Die Bockwindmühle wurde 1806 in Schkeuditz gebaut. 1930 erfolgte der Einbau eines Dieselmotors, 1936 kam noch ein Elektromotor hinzu. 1946 übernahm Elly Müller als Müller-Gesellin die Mühle (1949 Trauung mit Max Perl). Der letzte Getreidezentner wurde 1956 geschrotet. 1995 erfolgte eine umfangreiche Rekonstruktion der Mühle. 2007 musste die Mühle in Schkeuditz aufgrund der Flughafenerweiterung Leipzig-Halle demontiert werden. Die Umsetzung der Mühle erfolgte 2008/09 nach Zwochau auf ein Grundstück, welches bereits seit 1844 Bockwindmühlen-Standort ist. Nach umfangreicher Rekonstruktion und Montage erfolgte zum 16. Deutschen Mühlentag 2009 die Einweihung der windgängigen und mahlfähigen Mühle mit einer technischen Besonderheit: einem Schrägstockgetriebe.

Bilder

2017, Verein Mühlenregion Nordsachsen e.V.

Wolfgang Ochsler
Deutscher Mühlentag 21.05.2018

10-18 Uhr Besichtigung und Mühlenführungen; 13 und 15 Uhr Schaumahlen mit der alten Schrotmühle. 

Für Kinder: Basteln, Sport und Spaß mit der Kita "Sonnenkäfer" Zwochau und Fahrten mit der Mini-Eisenbahn und dem Bauern-Cabriolet. 

13-15 Uhr Blasmusik

Wiegen mit der Dezimalwaage.

Ganztägig: großer Mühlenmarkt mit ländlichen Produkten. 

Mühlenschmaus

Sonstige Aktivitäten

Besichtigung/Führung

Daten
ID 36993
Union Sächsischer Mühlenverein
Wanderweg
Country Germany
Name Neue Zwochauer Bockwindmühle
lat 51.45938611
long 12.27375278
mID 8253
Postleitzahl 04509
Stadt Wiedemar, OT Zwochau
Flügel Jalousie
Bundesland Sachsen
Landkreis Mühlenregion Nordsachsen
old_id pho_8260
Straße Am Sportplatz 5
Internetseite http://zwochauer-muehlenverein.de
Mühlentyp Bockwindmühle
logo_detail windmill_work
Mühlenverband Sächsischer Mühlenverein
Interne Nummer 116
Aktuelle Antriebsart jalousie
Aktuelle Antriebskraft Windkraft
Lage
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren