Papiermühle Plöger

Seit 1703 wurde in der Papiermühle der Familie Plöger in 8 Generationen zuerst handgeschöpftes Büttenpapier aus Lumpen (Hadern) hergestellt und später bis 1989 Aktendeckel aus Altpapier mit Hilfe einer Rundsiebmaschine gefertigt. Wie auch heute noch im Museumsbetrieb zu sehen ist, wurden alle Geräte und Maschinen nur mit der Kraft der beiden Wasserräder betrieben. Im Trockengang werden die 22 Stationen der historischen Papierherstellung, früher auch die "Weiße Kunst" genannt, eindrücklich erklärt und zum Teil auch vorgeführt. 


Bilder
Deutscher Mühlentag 10.06.2019

10:00 Uhr - 17:00 Uhr geöffnet. Besichtigung, Führung, Vorführung, Kaffee u. Kuchen

Ehrenamtliche Mühlenführer stehen zur Verfügung, um interessierte Besucher durch die Papiermühle zu führen.

Sonstige Aktivitäten

 Papierschöpfen für Schulkassen

   Gruppenführungen  können vereinbart werden unter der Telefonnr. 05282-6115 oder 05282-601-10 unter [email protected] oder www.papiermuehle-ploeger.de

Daten
ID 35632
Union DGM Westfalen-Lippe
Wanderweg
Country Germany
Name Papiermühle Plöger
lat 51.91041
long 9.14461
mID 6893
Postleitzahl 32816
Stadt Schieder
Bundesland NRW
Landkreis Kreis Lippe, Stadt Schieder-Schwalenberg
old_id pho_6898
Straße Im Niesetal 11
Kontakt Ulrich Opel, Die Helle 27, 32816 Schieder-Schwalenberg, Tel.: 05282/6115 oder 0170 4113639, email:
Internetseite http://www.papiermuehle-ploeger.de/
City Part Schwalenberg
Mühlentyp Wassermühle
Wasserzulauf oberschlächtig
logo_detail waterwheel_work
Mail [email protected]
Mühlenverband DGM Westfalen-Lippe
Interne Nummer 53
Anzahl Wasserräder 2
Aktuelle Antriebsart Wasserräder
Aktuelle Antriebskraft Wasserkraft
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren