Wassermühle Lohmühle Nägelstedt

Mühlenstandort 1255 erstmals erwähnt; das jetzige Mühlengebäude wurde um 1850 errichtet und in den 1990er Jahren saniert, gewerbliche Nutzung bis 1958, bis 1976 privat zum Schroten genutzt; innere Getriebetechnik, Steingänge, Reinigungs- und Sichtmaschinen noch vorhanden, seit 2009 imposantes Wasserrad (6,50 m Durchmesser, 3,80 m breit) zur E-Energiegewinnung aus Wasserkraft der Unstrut; kleines Wasserrad für Mühlenantrib vorgesehen.

Bilder

Frank Blaß

Stefan Bauch
Deutscher Mühlentag 10.06.2019

Führungen, Bewirtung in der Nähe

Sonstige Aktivitäten

Besichtigung nach Absprache

Daten
ID 34386
Union DGM Thüringen
Wanderweg
Country Germany
Name Wassermühle Lohmühle Nägelstedt
lat 51.10685
long 10.723687
mID 5645
Postleitzahl 99947
Stadt Bad Langensalza
Bundesland Thüringen
Landkreis Unstrut-Hainich-Kreis
old_id pho_5649
Straße Lohmühle 1
Kontakt Werner Zimmermann Tel.: (036042) 74360
City Part Nägelstedt
Mühlentyp Wassermühle
Wasserzulauf unterschlächtig
logo_detail waterwheel_work
Mail [email protected]
Mühlenverband DGM Thüringen
Gemeinde Bad Langensalza
Zustand electricity production
Interne Nummer 41
Wasserradtyp Zuppinger
Anzahl Wasserräder 1
Aktuelle Antriebsart Zuppinger
Aktuelle Antriebskraft Wasserkraft
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren