Wassermühle Regensteinmühle Blankenburg

Wassermühle (Mahl- und Ölmühle) in 12. bis 15. Jh. in Betrieb, danach Verfall der Anlage. Standort am Felssporn, 1988 bis 1991 ausgegraben. Zu besichtigen sind 2 nachgestaltete Wasserräder (3,80 m und 4,40 m), 2 Wasserstollen, ein teilrekonstruiertes Wehr, ein Freigerinne sowie freigelegte Grundmauern ehemaliger Mühlengebäude. Von den 1920 m Obergraben wurden bisher 490 m rekonstruiert.

Bilder

Stefan Lander
Deutscher Mühlentag 10.06.2019

10.00 - 17.00 Uhr Erläuterungen den einzelnen Standorten über Mühlengeschichte und Mühlentechnik

Daten
ID 35988
Union DGM Sachsen-Anhalt
Wanderweg
Country Germany
Name Wassermühle Regensteinmühle Blankenburg
lat 51.81658809
long 10.9485235
mID 7249
Postleitzahl 38889
Stadt Blankenburg
Bundesland Sachsen-Anhalt
Landkreis Harz
old_id pho_7255
Mühlentyp Wassermühle
Wasserzulauf oberschlächtig
logo_detail waterwheel_turn
Mühlenverband DGM Sachsen-Anhalt
Interne Nummer 5
Anzahl Wasserräder 2
Aktuelle Antriebsart Wasserräder
Aktuelle Antriebskraft Wasserkraft
Lage
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren